Meldungs- und Alarmmanagement

Meldungsübersicht

Um die Vielzahl von aktuellen und historischen Meldungen übersichtlich und klar zu visualisieren, stellt das Prozessleitsystem eine ansprechende webbasierte Oberfläche zur Verfügung. Darin werden alle digitalen Meldungen (Störmeldungen, Betriebsmeldungen, Warnungen etc.) chronologisch und millisekundengenau dargestellt. Umfangreiche Filter- und Suchkriterien erlauben eine schnelle und zielgerichtete Auswertung.

FlowChief MeldearchivDie gefilterten Ereignisse können sofort auf einen Drucker ausgegeben werden oder sind als csv-Datei elektronisch weiter verwendbar. Zu jeder Meldung kann eine individuelle Bemerkung eingetragen und zur Dokumentation und Nachverfolgung abgespeichert werden.

 

 

 

Mit Hilfe der Häufigkeitsanalyse werden Meldungen über definierbare Zeiträume auf Knopfdruck ausgewertet, wodurch ein umfangreiches Analysewerkzeug zur Beurteilung der Prozessanlage vorliegt. Darüber hinaus kann das gesamte Meldearchiv automatisiert versendet werden, z.B. regelmäßig per Email zu einem übergeordneten Verantwortlichen.

  • Höchstmaß an Anlagenverfügbarkeit
  • Übersicht der Betriebs-und Störmeldungen
  • Proaktive Ausfallvorhersage
  • Automatische Störungsbenachrichtigung
  • Analyse aller digitalen Meldungen
  • Individuelle Kommentare
  • Statistische Auswertung


Alarmmanagement

Kritische Prozessanlagenzustände müssen zuverlässig und schnellstens an das Betriebspersonal zur umgehenden Abwendung von Gefahren und Folgeschäden für Personal und Material übertragen werden. Alle im FlowChief Prozessleitsystem aufgenommenen Prozesswerte können auf vielfältige Weise überwacht und alarmiert werden.

Intuitiv und ohne jegliche Programmierkenntnisse kann der Kunde selbst über Dringlichkeit und Alarmierungsweg entscheiden. Dabei kommen als Medien das Internet (Email, VoIP), das öffentliche Telefonnetz (Analog, ISDN) oder das Mobilfunknetz für das Aussenden von Sprachanrufen, SMS oder Email in Frage. Eine Alarmierung mittels synthetischer Spracherzeugung aus der Konfiguration ist optional verfügbar.

FlowChief unterstützt eine Quittierung von Alarmen auf unterschiedlichsten Wegen und ermöglicht so ein ideal an die Applikation angepasstes Quittierungskonzept. Eine flexible Überwachung der Anlagen und Maschinen ermöglicht eine frühzeitige Alarmierung. Die mögliche proaktive Reaktion vermeidet kostenträchtige Anlagenstillstände.

FlowChief Alarmmanagement

  • Automatisierte, Störungs-
    benachrichtigung in Echtzeit
  • Freie Priorisierung aller Meldungen
  • Individuelle Meldewege (SMS, Email, Telefonanruf über Festnetz, Mobilfunk oder VoIP)
  • Text-To-Speech Sprachausgabe
  • Flexible Quittierungskonzepte


Bereitschaftsdienstplan

Mit Hilfe des FlowChief Prozessleitsystems kann eine Prozessanlage auch außerhalb der normalen Dienstzeiten von Mitarbeitern im Bereitschaftsdienst betreut werden.

Über die webfähige Oberfläche können alle Mitarbeiter individuell nach den eigenen Organisationsformen eingetragen und über die relevanten Meldungen informiert werden. Quittierpflichtige Meldungen werden bis zur Entgegennahme des Verantwortlichen wiederholt. Kann ein Bereitschaftshabender auf eine wichtige Meldung nicht reagieren, geht die Meldung automatisch an den nächstfolgenden Mitarbeiter.

Bei kritischen Meldungen können so ganze Eskalationsstufen eingerichtet werden. Übergeordnete Einstellungen erkennen automatisch Flattermeldungen und Meldeschauer, damit ein unnötiges Aussenden von Alarmen vermieden wird. In komplexeren Organisationen kann das Gesamtsystem in unterschiedliche Bereitschafts- und Schichtpläne unterteilt werden.

FlowChief Bereitschaftsdienst

  • Komplette Bereitschafts- und Schichtplanung
  • Wiederholte Alarmaussendung
  • Eskalationsmanagement
  • Flatter- und Meldeschauererkennung
  • Anlagenteilbezogene Bereitschaftspläne


Integrierte Auswertungs- und Überwachungsfunktionen

Speziell zur Vorbeugung und Diagnose von Leckagen, Rohrbrüchen und anderen Prozessstörungen stehen vielfältige Auswertungsmethoden zur Verfügung.

Von einfachen Grenzwertverletzungen über Stagnations- und Gradientenüberwachung bis hin zur Auswertung von Tendenzen, können ohne Programmieraufwand beliebige Prozesswerte und Zustände automatisiert überwacht werden. Die zusätzliche Möglichkeit, diese Auswertungen auf bestimmte Tageszeiten zu beschränken, verhindert unnötige Fehlalarme.

  • Grenzwert-, Stagnations- und Gradientenüberwachung
  • Frühzeitiges Erkennen von Prozessanomalitäten
  • Tageszeitabhängige Auswertung
  • Feste und dynamische Schwellwerte
  • Online- und Langzeitbetrachtung