Zentrale SCADA Applikation im Großkonzern

Projekt: Prozessleitsystem SKF Schweinfurt
Endkunde: SKF GmbH, Wolfgang Voith, 09721-56026026
Systemintegrator: ACTEMIUM, Manuel Demling, 09721-75 746 15
Produkte: Prozessleitsystem
Branche: Industrie

Svenska Kullagerfabriken ist ein schwedischer Konzern mit einem weitreichenden Produkt- und Servicesortiment rund um die Bereiche Wälzlager, Dichtungen, Schmierung, Mechatronik und damit verbundene Dienstleistungen. Am Standort Schweinfurt – dem Hauptsitz von SKF Deutschland – arbeiten derzeit ca. 4.400 Personen. Schweinfurt ist damit der größte Produktionsstandort der SKF Gruppe weltweit. Bei der Überwachung und Datenerfassung der Versorgungsanlagen in der Produktion setzt SKF auf zentrale Prozessleittechnik. Angebunden ist neben der Fluid-, Wasser-, Druckluft-, Lüftungs- und Elektroinfrastruktur auch die Gebäudeleittechnik von Werk 1 (Verwaltungsgebäude).

2012 wurde der Entschluss zur Modernisierung des in die Jahre gekommenen Repas AEG Leitsystems gefasst. Bei der Wahl des neuen Systems setzte sich FlowChief unter anderen in einem Assessment-Center gegen die gängigen Wettbewerber durch. Ausschlaggebend pro FlowChief Prozessleitsystem war, laut Herrn Voith – Leiter Elektrotechnik bei SKF in Schweinfurt – das einmalig durchgängige Gesamtkonzept. So gibt es neben dem FlowChief Prozessleitsystem kein Produkt auf dem Markt, dass eine innovative und pluginfreie Webvisualisierung mit mächtiger Historisierung, Reporting und vollständigen Bereitschaftsdienstfunktionalitäten in einer Applikation bietet.

Facts FlowChief:

  • Im Endausbau über 100 000 PV
  • Paralleler Zugriff von bis zu 100 User per Webbrowser
  • Mandantenfähige Struktur – Strukturierung nach Aufgabengebieten (Elektro, Medien, Umwelt, …)
  • Datenquellen:
    - Bis zu 350 Steuerungen der Hersteller Siemens und Beckhoff
    - Alphanumerische Daten von Versorgern
  • Visualisierung mit ca. 450 Prozessbildern inkl. zoomlevelabhängiger Darstellung
  • Hot-Standby Redundanz (Zugriff über Load Balancer)
  • Archivdatenaufbewahrungsdauer:
    Online-Daten momentan 400 Tage Rohwerte/Meldungen (Ausgelagert 5 Jahre)

               Zum Downloadbereich