web.HMI

FlowChief web.HMI ist die Lösung für Bedienen und Beobachten lokaler Maschinen und Prozesse und ist autark auf jedem PC oder Panel-PC lauffähig.

HMI & SCADA aus einer Hand Visualisierung direkt vor Ort

Durchgängig webfähig und skalierbar zum Prozessleitsystem – die FlowChief HMI-Visualisierung ist ein komplettes FlowChief Prozessleitsystem ohne Analogwertarchivierung für den direkten Vor-Ort-Einsatz zur Überwachung und Bedienung von verfahrenstechnischen Anlagen und Maschinen.

Autark lauffähig auf jedem PC oder Panel-PC, auch ohne übergeordnetes Prozessleitsystem. Im Einsatzfall mit einem übergeordneten Prozessleitsystem bleibt die Bedienung der HMI-Version auch dann erhalten, wenn die Zentrale ausfallen sollte. In Kombination mit einem übergeordneten FlowChief Prozessleitsystem besteht der große Kostenvorteil darin, dass die Projektierung nur einmal durchgeführt werden muss. Jede Konfiguration, Prozessbilderstellung und Variablenanlage wird 1:1 übernommen und bedarf keiner weiteren Nachbearbeitung.

Visualisierung direkt vor Ort

Funktionalitäten

 

Visualisierung

Als Arbeitsplatz dient der Webbrowser – der ist auf jedem Betriebssystem und Gerätetyp verfügbar. Von Windows bis Android und vom Server bis zum Smartphone.

 

Meldearchiv

Störungs- und Betriebsmeldungen werden chronologisch und millisekundengenau dargestellt, mit interner oder externer, sowie Sammelquitierungen. Auch in Visualisierungsbilder einbindbar.

 

Online-Schreiber

Dynamisches Online-Trending zur Visualisierung von Prozesswerten

 

Internationalisierung

Jedem Benutzer kann seine eigene Sprache hinterlegt werden. Die Verwaltung erfolgt mit MS Excel.

 

Konnektivität

Siemens S7-Steuerungen sind über den OPC-Treiber direkt anbindbar. Weitere SPS müssen mit eigenem OPC angebunden werden.

 

Engineering wie es sein sollte!

Leistungsstarkes Engineering-Tool zur Erstellung und Dynamisierung von Prozessbildern. Das Arbeiten mit dem FlowChief Imager erfolgt lokal oder abgesetzt als TCP/IP-Client. Vielseitige Möglichkeiten zur Formatierung: Ausrichtungswerkzeug und die mitgelieferten umfangreichen und branchenübergreifenden Vektorgrafiken- und Objektbibliotheken ermöglichen eine einfache Bilderstellung und bilden die Grundlage für großartige Prozessbilder.

  • Umfangreiche Grafik- und Objekt-Bibliotheken
  • Online-Engineering (Multiuser, kein Compiler)
  • Lokal oder über Netzwerkzugriff (TCP-IP)
  • Keine externe Entwicklungsumgebung notwendig
  • Vektorgrafiken (SVG) nach W3C-Standard
  • Einbettung von Quellen (Webcam, Maps etc.)

Mit 100 % Webtechnologie beschränken wir uns nicht auf die Visualisierung. Pure Web heißt bei FlowChief durchgängiges Arbeiten mit dem Webbrowser in allen Konfigurations- und Nutzer-Front-Ends.

  • Erstellung des Datenmodells
  • Dashboard- und Berichtsdesigner
  • Bereitschaftsdienst- und Alarmkonfiguration
  • Maschinen- und Wartungskonfiguration
  • Energiemanagement
  • Systemeinstellungen
  • Rezepturverwaltung
  • Benutzerverwaltung

Große Mengen an Prozessvariablen können in FlowChief einfach, schnell und sehr flexibel über Microsoft Excel™ konfiguriert werden. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig. Die Konfiguration kann offline oder online bei laufendem System erfolgen. Änderungen sind ohne Systemstillstand sofort verfügbar.

  • Parametrieren statt Programmieren
  • Online-Change ohne Systemstillstand
  • Integrierte Plausibilitätsprüfung der Konfiguration
  • Im- und Exportfunktion

Der webbasierte Assistent zur automatischen Übernahme des Datenmodells aus der Datenquelle macht fehleranfälliges und umständliches Handling mit großen Datenpunktlisten überflüssig. Prozessvariablen werden vollautomatisch auf Basis der SPS-Konfiguration generiert. Datenquellen wie OPC UA Server können neben der Symbolik auch weitere Metadaten übermitteln (z.B. Einheit, Messbereich, Kommentar etc.). Damit ist es möglich, das vollständige Datenmodell dezentral in der SPS zu projektieren.

  • Automatische Übernahme der Konfiguration aus SPS oder SCADA
  • Effizientes, hochperformantes Engineering
  • Vermeidung von Konfigurationsfehlern

StarterKit

Sofort loslegen mit 100 % Web-Visualisierung. Als HMI oder SCADA Version.

Starte jetzt!

Was können wir für Sie tun?
+49 911 239939 0

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Wir freuen uns über Ihre Anfragen und Anmerkungen!

Vielseitigkeit eines HMI

Selbst in der Industrie wird HMI-Software oftmals falsch bewertet und schlicht unterschätzt. Der Ursprung liegt in der Allgemeingültigkeit des Begriffs: Human Machine Interface beschreibt im Wesentlichen die Benutzerschnittstelle zwischen Mensch und Computer, Maschine oder Anlage. Deswegen spricht man auch von der „Mensch-Maschine-Schnittstelle“. Im Prinzip sind damit auch Ihre Maus und Ihre Tastatur HMIs. In den Ingenieurswissenschaften ist HMI ein zentrales Thema, auch auf dem Weg zu einem wirtschaftlich nutzbaren Internet der Dinge bzw. der Industrie 4.0. Immer komplexere Systeme und Anlagen sollen immer einfacher visualisiert und intuitiver steuerbar sein. Die Reduktion auf die nötigsten Bedienelemente bei maximaler Steuerbarkeit ist ein Konflikt, an dem wir auch mit dem web.HMI Tag für Tag arbeiten.